Seite Auswählen

Plastikfrei feiern – geht das?

Plastikfrei feiern – geht das?

Ideen für eine nachhaltige, plastikfreie Party

Ja na klar! Sogar nachhaltig und ohne zeitlichen Mehraufwand! Dafür müssen wir einfach etwas umdenken und alles, was normalerweise auf Partys Plastikmüll produziert, durch nachhaltige oder selbst mitgebrachte Dinge wie Teller, Besteck oder Tassen ersetzen. Auf viele Sachen wie z.B. Strohhalme kann man evtl. ganz verzichten.
Bei jeder Party entsteht meistens ein Haufen Müll. Feiern Sie nachhaltig! Es ist ganz einfach, auf Partys auf eine Menge Plastikmüll zu verzichten. Hier bekommen Sie leicht umzusetzende Ideen für eine plastikfreie Party. Auf geht’s!

Schon mal was von Geschirr aus Weizenkleie gehört?
Diese besteht aus den Schalen der Getreidekörner, die beim Mahlen von Getreide, wie beispielsweise Weizen, Roggen oder auch Hafer, als Nebenprodukt zurückbleiben. Dieses innovative Verfahren ist dadurch nicht nur ergiebig, sondern auch umweltschonend. Für die Herstellung des Geschirrs wird nur eine geringe Wassermenge verwendet, und es müssen keine Rohstoffe abgebaut werden. Auch der Einsatz von chemischen Substanzen ist nicht nötig. Das Geschirr baut sich innerhalb von 30 Tagen zu 100% ab. Weizenkleie hängt als Inhaltsstoff aber nicht nur die umweltschädliche Plastikkonkurrenz ab. Im Vergleich zu anderen biologisch abbaubaren Rohstoffen wie beispielsweise Geschirr aus Palm-, Bananenblättern oder Zuckerrohr hat die Weizenkleie einen wesentlich kürzeren Transportweg und ist regional verfügbar. Dadurch punktet sie mit ihrem positiven ökologischen Beschaffungsweg. Die Produkte sind für den vorübergehenden Kontakt mit verarbeiteten
und nicht verarbeiteten Lebensmitteln ausgelegt und darüber hinaus auch für Backöfen und Mikrowellen geeignet.
Durch Ihre Stabilität und Bruchsicherheit sind sie für Events aller Größenordnungen geeignet. www.simplymeal.de

Ideen für eine nachhaltige, plastikfreie Party

Ja na klar! Sogar nachhaltig und ohne zeitlichen Mehraufwand! Dafür müssen wir einfach etwas umdenken und alles, was normalerweise auf Partys Plastikmüll produziert, durch nachhaltige oder selbst mitgebrachte Dinge wie Teller, Besteck oder Tassen ersetzen. Auf viele Sachen wie z.B. Strohhalme kann man evtl. ganz verzichten.
Bei jeder Party entsteht meistens ein Haufen Müll. Feiern Sie nachhaltig! Es ist ganz einfach, auf Partys auf eine Menge Plastikmüll zu verzichten. Hier bekommen Sie leicht umzusetzende Ideen für eine plastikfreie Party. Auf geht’s!

Schon mal was von Geschirr aus Weizenkleie gehört?
Diese besteht aus den Schalen der Getreidekörner, die beim Mahlen von Getreide, wie beispielsweise Weizen, Roggen oder auch Hafer, als Nebenprodukt zurückbleiben. Dieses innovative Verfahren ist dadurch nicht nur ergiebig, sondern auch umweltschonend. Für die Herstellung des Geschirrs wird nur eine geringe Wassermenge verwendet, und es müssen keine Rohstoffe abgebaut werden. Auch der Einsatz von chemischen Substanzen ist nicht nötig. Das Geschirr baut sich innerhalb von 30 Tagen zu 100% ab. Weizenkleie hängt als Inhaltsstoff aber nicht nur die umweltschädliche Plastikkonkurrenz ab. Im Vergleich zu anderen biologisch abbaubaren Rohstoffen wie beispielsweise Geschirr aus Palm-, Bananenblättern oder Zuckerrohr hat die Weizenkleie einen wesentlich kürzeren Transportweg und ist regional verfügbar. Dadurch punktet sie mit ihrem positiven ökologischen Beschaffungsweg. Die Produkte sind für den vorübergehenden Kontakt mit verarbeiteten
und nicht verarbeiteten Lebensmitteln ausgelegt und darüber hinaus auch für Backöfen und Mikrowellen geeignet.
Durch Ihre Stabilität und Bruchsicherheit sind sie für Events aller Größenordnungen geeignet. www.simplymeal.de

Strohhalme aus Glas & Papier oder ganz weglassen

Da Strohhalme in der Regel nur einmal verwendet werden, machen sie viel zu viel Plastikmüll. Wenn Sie trotzdem auf Strohhalme nicht verzichten können, verwenden Sie Strohhalme aus Papier, Glas oder Edelstahl.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LUFTBALLONS

Auf diese muss keiner verzichten. Es gibt inzwischen Ballons, die hauskompostierbar sind, wennsie aus Naturlatex bestehen. Wir fragten bei die ballondrucker.de nach, 1. Ist ökologisches und nachhaltiges Feiern mit Ballons möglich?

 

Hier entlang zu weiteren Ballons und diverse Accessoires für euer Fest.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ADe plastikfolie

Übrig gebliebener Obstsalat, die Nudeln oder der Dip der letzten Party und in der Kürze keine Dose zur Hand? Aluminiumfolie ist
sowas von gestern! Zücken Sie einfach den Food Hood, ziehen Sie ihn über Ihre Schüssel und schon fertig. Verwendet werden kann sie wieder und wieder. Einfach per Hand abwaschen oder in die Waschmaschine oder sogar Spülmaschine geben, und sofort ist sie wieder einsatzbereit.

Halten Sie Ihre Lebensmittel lange frisch, mit den geruchsneutralen praktischen Food Hoods. Passend zum Zero Waste Trend bietet ever&again nachhaltige Weihnachtsgeschenke, die Wegwerfbares und Plastik im Alltag ersetzen. Alle Produkte, wie z.B. die maschinewaschbaren Hoods, werden in deutschen Reha-Einrichtungen handgenäht. www.everandagain.com

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Party-Deko aus Papier

Bei Geburtstagen oder großen Feiern eignen sich Deko wie Party-
girlanden, Tischdecken und Co. aus Papier. So entsteht kein Plastikmüll.

Servietten

Je nach Party-Art sind Servietten unverzichtbar. Papierservietten sind meist auch in Plastik verpackt und deshalb nicht so nachhaltig wie zum Beispiel wiederverwendbare Stoffservietten aus Leinen. Außerdem sind diese viel edler, einfach zu waschen und wiederverwendbar.

Mülleimer aufstellen nicht vergessen

Auch das Holzbesteck will nach Gebrauch entsorgt werden. Am besten die Gäste gleich trennen lassen. Kompost in den einen, Papier in den anderen. So vermeiden Sie, dass entstehender Abfall in die Umwelt gelangt.